CYYO

CYYO

CYYO

Showcase

Musik

Film

Nach dem Tod ihrer Eltern bleibt Valea (Aylin Ravanyar) ganz allein in einem alten Haus voller Erinnerungen zurück – glaubt sie. Denn sie ist nicht allein. Da ist etwas Fremdes, das ihr Angst macht: eine kalte, dunkle Gestalt. Und Valea kann sich nicht mehr vor ihr verstecken, sie muss ich ihr stellen.

weitere Informationen zum Projekt: Noxa – atrisfilm.com

Noxa

„Vera“ erzählt einen kleinen Teil der Geschichte von „QVIS I“ noch einmal aus einer anderen Perspektive.

weitere Informationen zum Projekt: Vera – atrisfilm.com

Vera

Vita

Musik (Auswahl)

2020

Single

Musikproduzent, Komponist

2019

In „QVIS I – Fragments“ wurden Elemente aus dem Soundtrack zum Spielfilm „QVIS I“ neu verarbeitet.

YouTube

Spotify

Apple Music

Deezer

Amazon Music

Tidal

EP

Musikproduzent, Komponist

Film (Auswahl)

2021

Nach dem Tod ihrer Eltern bleibt Valea (Aylin Ravanyar) ganz allein in einem alten Haus voller Erinnerungen zurück – glaubt sie. Denn sie ist nicht allein. Da ist etwas Fremdes, das ihr Angst macht: eine kalte, dunkle Gestalt. Und Valea kann sich nicht mehr vor ihr verstecken, sie muss ich ihr stellen.

weitere Informationen zum Projekt: Noxa – atrisfilm.com

Kurzspielfilm

Soundtrack-Komponist

2020

„Vera“ erzählt einen kleinen Teil der Geschichte von „QVIS I“ noch einmal aus einer anderen Perspektive.

weitere Informationen zum Projekt: Vera – atrisfilm.com

Kurzspielfilm

Soundtrack-Komponist

2019

 

weitere Informationen zum Projekt: Berufung – atrisfilm.com

Kurzspielfilm

Soundtrack-Komponist

Eigentlich wollte die frische Abiturientin Mia (gespielt von Anna Weber) vor dem Beginn ihres Studiums einfach mal entspannen.  Doch als sie zufällig ein Skizzenbuch mit Hinweisen findet, die sie zu mystischen Orten führen, beginnt sie, die Geschichte eines verlorenen Mädchens (gespielt von Iwona Wyzgol) zu durchleben: Eine Geschichte von alten Mythen, von moderner Technologie und von Flucht und Vergessen. Veras Geschichte.

In „QVIS I“ hören wir einen Schrei nach Hilfe, kommend von einen Horizont, an dem die Grenzen zwischen Realität und Immersion verschwimmen.

weitere Informationen zum Projekt: QVIS I – atrisfilm.com

Spielfilm

Soundtrack-Komponist

2018

Je Veux Rentrer ist ein Super-8-Kurzfilm, der 2018 für den Schülerkurzfilmwettbewerb der 38. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart produziert wurde. Das Thema des Films lautete „être différent“ (anders sein). Am 4. November 2018 feierte der Film in Tübingen im Kino Museum Premiere.
Bei dieser Version handelt es sich um den 2020 fertiggestellten Director’s Cut von Je Veux Rentrer.

Kurzspielfilm

Soundtrack-Komponist

Vita

Musik (Auswahl)

2020

Single

Musikproduzent, Komponist

2019

In „QVIS I – Fragments“ wurden Elemente aus dem Soundtrack zum Spielfilm „QVIS I“ neu verarbeitet.

YouTube

Spotify

Apple Music

Deezer

Amazon Music

Tidal

EP

Musikproduzent, Komponist

Film (Auswahl)

2021

Nach dem Tod ihrer Eltern bleibt Valea (Aylin Ravanyar) ganz allein in einem alten Haus voller Erinnerungen zurück – glaubt sie. Denn sie ist nicht allein. Da ist etwas Fremdes, das ihr Angst macht: eine kalte, dunkle Gestalt. Und Valea kann sich nicht mehr vor ihr verstecken, sie muss ich ihr stellen.

weitere Informationen zum Projekt: Noxa – atrisfilm.com

Kurzspielfilm

Soundtrack-Komponist

2020

„Vera“ erzählt einen kleinen Teil der Geschichte von „QVIS I“ noch einmal aus einer anderen Perspektive.

weitere Informationen zum Projekt: Vera – atrisfilm.com

Kurzspielfilm

Soundtrack-Komponist

2019

 

weitere Informationen zum Projekt: Berufung – atrisfilm.com

Kurzspielfilm

Soundtrack-Komponist

Eigentlich wollte die frische Abiturientin Mia (gespielt von Anna Weber) vor dem Beginn ihres Studiums einfach mal entspannen.  Doch als sie zufällig ein Skizzenbuch mit Hinweisen findet, die sie zu mystischen Orten führen, beginnt sie, die Geschichte eines verlorenen Mädchens (gespielt von Iwona Wyzgol) zu durchleben: Eine Geschichte von alten Mythen, von moderner Technologie und von Flucht und Vergessen. Veras Geschichte.

In „QVIS I“ hören wir einen Schrei nach Hilfe, kommend von einen Horizont, an dem die Grenzen zwischen Realität und Immersion verschwimmen.

weitere Informationen zum Projekt: QVIS I – atrisfilm.com

Spielfilm

Soundtrack-Komponist

2018

Je Veux Rentrer ist ein Super-8-Kurzfilm, der 2018 für den Schülerkurzfilmwettbewerb der 38. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart produziert wurde. Das Thema des Films lautete „être différent“ (anders sein). Am 4. November 2018 feierte der Film in Tübingen im Kino Museum Premiere.
Bei dieser Version handelt es sich um den 2020 fertiggestellten Director’s Cut von Je Veux Rentrer.

Kurzspielfilm

Soundtrack-Komponist

Menü